Newsletter August/September 2016

Ist es nicht absurd?
Viele Menschen wünschen sich nichts sehnlicher, als einen Menschen, der sie erkennt,
achtet und liebt – so wie sie sind.

Wir hoffen… wir lieben… wir sind voller Erwartung auf diese Begegnung.
Dabei ist unser Wunsch schon längst in Erfüllung gegangen.
Das Leben hat uns bereits jemanden geschickt, der bis zum Ende mit uns zusammen sein wird, der uns besser kennt, als jeder sonst, der uns näher ist als nah …

Wir selbst.

Was, wenn du beginnst, dir selbst all das zu geben, was du dir von einem anderen
Menschen so sehr wünschst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.